Die klassische Massage ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken können aber auch erkrankte innere Organe günstig beeinflusst werden.



Mit der klassischen Massage wird eine Lockerung und Erwärmung der Haut und der Unterhaut sowie eine verbesserte Druchblutung in allen Muskel- und Gewebeschichten erreicht, die weit über die lokale Wirkung hinausgeht. Dabei wird der Stoffwechsel angeregt, die Entgiftung gefördert, Schmerzen verringert, und die Bewegungskoordination und das Gleichgewicht verbessert.

Die Klassische Massage zeigt zudem Wirkung am Drüsen- und Nervensystem und wirkt sich entspannend und stabilisierend auf das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden aus und stärkt die Selbstheilungskräfte.